Dieser Artikel war eigentlich als Gastbeitrag, auf einem anderen Reiseblog geplant. Da dieser Blog, dann aus verschiedenen Gründen offline ging, dachte ich mir ich veröffentliche ihn hier.
Außerdem kam er mir genau zum richtigen Zeitpunkt in den Sinn. Kaum in Deutschland angekommen, habe ich die Bedeutung vergessen oder was heißt vergessen, ich kann mich ziemlich genau erinnern wie schön es ist und was es bedeutet zu reisen. Jedoch fällt es im Alltag so leicht in den Hintergrund und oft erinnert man sich nur an die doofen Ereignisse auf Reisen. Genauso war/ist es bei mir!
Und genau deshalb kam dieser Text genau richtig. Er erinnert mich daran, wie schön es war und wie gut sich das Reisen anfühlt. Es erinnert mich daran und gibt mir die Gewissheit, dass es Zeit wird endlich wieder einen Flug zu buchen und das werde ich auch! Wohin es geht kannst du, in meinem Newsletter erfahren. Melde dich schnell an!

Jetzt aber Schluss mit dem Vorwort.

Was bedeutet das Reisen für mich?

 

Man möge meinen, das wäre eine einfache Frage. Doch hat sich in letzter Zeit so viel geändert, dass es für mich gar nicht mehr so einfach ist. Wenn man mich vor einem Jahr sieht, dann war es noch klar. Reisen war für mich ein Ausbruch aus meinem Alltag. Meine 30 Tage Jahresurlaub, wurden immer ganz genau verplant. Hauptsächlich für Städtereisen. Sei es New York oder Amsterdam. Hauptsache raus aus Deutschland. Meistens hatte ich einen Kumpel oder eine Freundin dabei. Alleine Reisen ist doch langweilig.

Jetzt sitze ich gerade in Australien und war vorher schon zwei Monate alleine in Asien. Was hat sich geändert?

Mein Arbeitsalltag hat mich gelangweilt und mein Traum von einer Weltreise rückte immer weiter vor, in meinem Kopf.
Ja, jetzt gehöre ich zu dem Club der Menschen, die sich getraut haben zu kündigen, um auf Weltreise zu gehen. Und mit jedem Tag mehr den ich unterwegs war, hat sich auch meine Sicht auf das Reisen geändert. Es ist kein Ausbruch mehr aus dem Alltag. Reisen ist jetzt mein Alltag. Was das genau heißt kann man manchmal nicht in Worte fassen. Reisen ist nun die pure Freiheit. Ich kann jeden Tag neu entscheiden was ich machen will.

Reisen bedeutung
Hat gestern nicht jemand was von Gili Trawangan erzählt? Ja, wieso eigentlich nicht und schwupps ist man auf einer wunderschönen Insel und trinkt einen Cocktail am Strand. Wolltest du nicht zwei Monate in Thailand bleiben? Schon, aber ein Monat hat dann doch gereicht.
Reisen ist aber mehr! Reisen heißt die Welt kennenlernen. Auf einen Vulkan steigen, Menschen aus aller Welt kennenlernen, über sich selbst hinauswachsen, die Welt zu schätzen lernen, total betrunken tanzen, Tiere aus nächster Nähe sehen, in die unendliche Welt der Sterne gucken und einfach glücklich sein.

Bali Affen

Des Weiteren bekommt Reisen eine weitere Bedeutung. Es geht nicht nur immer um die Reise in ferne Länder, manchmal reist man auch zu seinem Inneren und macht da ganz besondere Entdeckungen. Ich weiß nicht, wieso man soviel über sich auf einer Reise lernt, aber es ist so!
Manchmal findet man sich selbst auf Reisen, nur um sich im nächsten Moment wieder zu verlieren. Doch auch die negativen Seiten darf man nicht vergessen. Es läuft nicht immer alles gut und manchmal hat man auch unheimliches Heimweh. Reisen ist nicht immer positiv. Reisen ist wie das normale Leben auch. Manchmal tut es weh und manchmal kann man vor Glück nur weinen.

DCIM100GOPROGOPR0434.
Wie man sehen kann, heißt reisen ganz schön viel und das ist nur die obere angekratzte Schicht. Ich glaube manche Sachen versteht man erst, wenn man selbst so eine Reise hinter sich hat. Ich freue mich auf jeden Fall jeden Tag auf neue Abenteuer und bin gespannt, was der Tag so bringt. Im ,,normalem“ Leben vergisst man manchmal, das jeder Tag einzigartig ist und es darauf ankommt was man selbst daraus macht. Früher dachte ich nur eine Reise kann mich richtig glücklich machen, heute weiß ich, dass ich mich selbst nur glücklich machen kann.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT