All about me :-)

 

 

Flashpackcitygirl

Hi! Schön, dass du auf meinen Blog gefunden hast und mehr über mich erfahren möchtest.
Ich bin Marieke, 89er Jahrgang und vom Beruf Biologielaborantin.

Ich bin absolut Reisesüchtig und war von 2015-2016 auf einer halben Weltreise. Eine halbe wurde es leider nur, weil ich meine Reise abbrechen musste. So schlimm es auch war, aber das Leben musste weiter gehen.

Nach meiner Rückkehr habe ich ein bisschen in einem Café gejobbt, war auf Städtereise in Tokio, habe mir das Herz brechen lassen und habe meine Divemaster Ausbidung in Thailand begonnen.

Wie Ihr seht wirklich zurück war ich noch nicht. Seit Dezember kann ich aber behaupten: ,,Ich bin wieder da.“ Und das war dieses Mal auch Ok. Ich war wieder bereit für das Hamsterrad.
Es hat allerdings bis August gedauert, bis ich einen Job gefunden hatte, den ich auch machen will.
In der Zeit der Arbeitslosigkeit habe ich mich aber auch nicht hängen lassen. Ich war in London, wo ich an einer mega coolen Foodtour in Soho teilnehmen konnte und ich war mit ein paar anderen verrückten Reisebloggern in Irland.

Es war also allerhand los. Mein neuer Job ist übrigens in Köln, dafür muss ich meine geliebte Heimatstadt Berlin verlassen. Doch nach 20 Tagen, die ich nun schon in Köln bin und hier arbeite, glaube ich das es mir hier sehr gut gehen wird.
Und auch wenn ich jetzt ein halbes Jahr Urlaubssperre habe, sind eine Menge Städtereisen geplant.

 

Mehr Fakten:

-Ur-Berlinerin, um genau zu sein Schönebergerin

-13.09.1989 geboren – Jungfrau vom Sternzeichen

-Lieblingsstadt: Amsterdam

-Lieblingsland: Griechenland

-Seelenort: Bali

-Geschwister: ein großer Bruder

-Haustiere: Hund und Katze

-Lieblingsfarbe: Pink

-Solo unterwegs – meistens.

 

Wie ich Reise

Ich reise fast nur alleine. Oder eher starte ich alleine, unterwegs lernt man so viele kennen, dass man selten alleine ist.
Auf reinen Städtereisen, nehme ich auch gerne meine Mama oder eine Freundin mit.
Als Flashpackerin, schlafe ich nicht in den abgeranzten Unterkünften, aber auch nicht in 5 Sterne Bunkern. Ich genieße das Hostelleben (6 Bettzimmer maximal), doch mag auch kleine familiengeführte Hotels, Homestays, Jugendherbergen oder AirBnB.
Ihr werdet es nicht erleben, dass ich in Thailand Restaurantpreise vergleiche, um noch einen Cent mehr zu sparen. Bei mir steht das genießen im Vordergrund und nicht das Sparen.
Auch reise ich nicht minimalistisch, ich mag den Trend nicht und ich brauche meinen 20kg Koffer (manchmal auch 25kg)!
Auch das slowtravelling ist nicht unbedingt meins. Ich verfalle beim slowtravelling, immer in eine Gewisse Faulheit und sehe am Ende zu wenig vom Land. Beim „Fasttravelling“, bin ich hingegen den ganzen Tag unterwegs.
Ich bin weniger bei den Sehenswürdigkeiten, lieber spaziere ich durch die Stadt oder den Ort. Trinke in kleinen Cafés einen Kakao oder setze mich in einen Park.

Worüber ich schreibe

Ich schreibe über alle meine Reisen.
Nische? Das Thema hab ich abgehakt, meine Nische ist das Reisen und fertig.
Ich erzähle euch hier von meinen Erlebnissen, gebe euch Tipps für euren Aufenthalt und versuche euch zu inspirieren.
Ich versuche niemanden zu kopieren und meine Texte so authentisch wie möglich zu schreiben. Wenn etwas doof war, dann schreibe ich das auch!

 

reisebloggerinWenn es dir gefällt was du hier liest und ich dir nicht unsympathisch bin würde ich mich freuen wenn du mich auf Facebook oder Twitter addest oder mir eine schöne Nachricht schickst- auch eine unschöne wenn du möchtest (bitte aber nett verpacken ;-)). Ich bin für alle Verbesserungsvorschläge offen, Lob mag ich aber mehr 😀